Holzmengen

Weihnachtsmarkt in Holzmengen

Am 15. Dezember wurde an der Holzmenger Kirchenburg erstmals ein traditioneller Weihnachtsmarkt eröffnet. Das Demokratische Forum der Deutschen in Siebenbürgen (DFDS) und die Stiftung Kirchenburgen organisierten dieses Event gemeinsam mit der Jugendburg Holzmengen. Zahlreiche Besucher aus den angrenzenden Kreisen waren gekommen, um den ersten Weihnachtsmarkt in Holzmengen zu besuchen.

Eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt um 15 Uhr mit einem Orgelkonzert der Hermannstädter Stadtpfarrkantorin Brita Falch-Leutert in der Evangelischen Kirche, gefolgt von einem Konzert mit Weihnachtsliedern und einem Colinde-Konzert der Holzmenger Frauen. Anschließend gab es eine geführte Tour durch die Kirchenburg. Auch für die kleinen Besucher gab es ein adventliches Kinderprogramm. Des Weiteren erwartete die Besucher zahlreiche Marktstände mit lokalen und regionalen Erzeugnisse der Mitglieder der Marke „Aus dem Harbachtal – Mit Liebe“. Zu entdecken gab es allerhand Hausgemachtes und Handgefertigtes, wie Marmeladen, Öl, Honig, Apfelsaft, Sirup, Schmuck, Keramik. Neben den ganzen lokalen Köstlichkeiten und dem Kinder- und Kulturprogramm, folgte dann um 18 Uhr der Höhepunkt des Marktes: ein Umzug mit allen Besucher durch das Dorf. An verschiedenen Stationen wurden Weihnachtslieder gesungen bis zur Ankunft an der „Lebenden Krippe“. Bei besinnlicher Adventsblasmusik fand dann der Markt seinen Abschluss.

Die HOG Holzmengen bedankt sich bei den Organisatoren für den unvergesslichen traditionellen Weihnachtsmarkt in Holzmengen. Es war wie ein Weihnachtsmärchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.